UFS NEWSLETTER 10/17

Resultat der Abstimmung AV 2020

Der Abstimmungskampf hat sein Ende gefunden. ├ťber den Ausgang des Resultates sind wir seitens UFS wenig ├╝berrascht. Der politische Kompromiss war zu umfangreich, so dass den Gegnern klar war, dass eine Sanierungsvorlage auch als solche vors Volk kommen sollte. Die Tatsache, dass wir immer ├Ąlter werden und sich dadurch die Rentendauer ohne Erh├Âhung des Pensionierungsalters stetig verl├Ąngert, liegt auf der Hand. Es ist wohl utopisch zu denken, dass diese Rente trotz h├Âherer Lebenserwartung identisch bleiben muss und hierf├╝r der Staat bzw. das System das Risiko der Langlebigkeit tragen soll. Schlussendlich muss jeder verrentete Franken auch vereinnahmt werden. Am Schluss wird es wohl oder ├╝bel zu einer Erh├Âhung der Mehrwertsteuer herauslaufen. Nun sind wir gespannt, wie dieses Thema von den Parteien angepackt wird und welche Korrekturen angegangen werden. Es wird jedenfalls nicht lange dauern, bis wir ├╝ber das n├Ąchste Paket abstimmen werden.

Vorsorgeplanung f├╝r ├ť50

Die Mitarbeitenden der UFS Insurance Broker AG, genauer gesagt Karin Centolanza, Timo Brandenberger und Peter Blatter, sind Finanzplaner mit eidgen├Âssischem Fachausweis. Sie verf├╝gen somit ├╝ber die notwendigen Kenntnisse, um mit Ihnen die Vorsorgesituation ┬ź├ť50┬╗ im Detail zu diskutieren und Sie umfassend zu beraten. Ganz ohne Hochglanz-Kataloge bringen wir die wichtigsten Themen rasch und ohne Umschweife auf den Punkt. Sofern Sie sich in dieser Alterskategorie befinden und mit Profis ├╝ber die Themen Pensionierung, berufliche Vorsorge, private Vorsorge und Steuern diskutieren m├Âchten, geben Sie uns bitte Bescheid. Gerne ├╝berpr├╝fen wir bestehende Lebensversicherungen, berechnen eine gleitende Pensionierung, f├╝hren Steuer-Rulings durch oder pr├╝fen Kader- und/oder 1e-Pl├Ąne f├╝r Ihren Betrieb.

1e-Pl├Ąne (Pensionskasse)

Kollektivit├Ąt vs. Individualit├Ąt, dies das heisse Thema von 1e-Pl├Ąnen. Mitarbeitende mit einem Lohn ab CHF 126ÔÇś900.ÔÇô sind berechtigt, individuelle Anlageentscheide zu treffen. Notwendig hierf├╝r ist, dass ein sogenannter 1e-Plan implementiert wird und die betroffenen Mitarbeitenden ├╝ber diese M├Âglichkeit informiert und orientiert werden. Im Rahmen von 1e-Pl├Ąnen ist es m├Âglich, die Mittel in verschiedene Fonds anzulegen und somit von deutlich h├Âheren Aktienquoten und somit h├Âheren Anlagerenditen zu profitieren.
Aber Achtung: Da es sich trotzdem um eine kollektive L├Âsung des Arbeitgebers handelt, kann der Anlagehorizont durch eine K├╝ndigung unerwartet verk├╝rzt werden, was dazu f├╝hrt, dass in einer ┬źBaisse┬╗ ein negatives Resultat und somit ein tieferes Altersguthaben ├╝bertragen wird. Vereinzelte Versicherer haben sich auf dem Schweizer Markt auf diese Plan Wahl spezialisiert. UFS arbeitet mit diesen Anbietern zusammen und unterst├╝tzt Sie bei der Umsetzung einer entsprechenden L├Âsung.

Motorfahrzeug-Flotten

z_wir_004_1105Als Mitglied von Gewerbevereinen und somit u.a. auch vom kantonalen Gewerbeverband Z├╝rich hat UFS k├╝rzlich einen Artikel ├╝ber die Flottenl├Âsungen in der Schweiz ver├Âffentlicht. Diesen Artikel m├Âchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Sie finden diesen im zweiten Anhang in dieser Email. Sofern auch Sie ├╝ber mehr als 5 Fahrzeuge verf├╝gen, empfehlen wir Ihnen, eine Flottenl├Âsung zu pr├╝fen. Viel Spass beim Lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte f├╝llen Sie dieses Feld aus.
Bitte f├╝llen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine g├╝ltige E-Mail-Adresse ein.
Sie m├╝ssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Men├╝