UFS NEWSLETTER 01/20

Personelles

Neueintritt von Nathalie Lys und Ladina Stalder

Es freut uns, Sie über zwei Neueintritte zu informieren. Frau Nathalie Lys (Bild) hat im Januar 2021 bei UFS ihre Arbeit aufgenommen und ersetzt Frau Azevedo, welche unser Unternehmen per Ende Februar 2021 verlässt. An dieser Stelle bedanken wir uns für ihren jahrelangen Einsatz und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft. Zudem wird per 1. April 2021 Frau Ladina Stalder zum UFS-Team hinzustossen und tatkräftig unterstützen.

Rechtsschutz-Deckung bei Schadenablehnungen

Seit 2021 verfügt die UFS über einen weiteren Service. Sollte bei einer durch UFS betreuter Police ein Schadenfall seitens einer Versicherungsgesellschaft abgelehnt werden, übernimmt unser Partner die gesamten juristischen Abklärungen und setzt sich für unsere Kundschaft ein. Dieses Angebot gilt subsidiär, sofern unser Kunde über keine eigene Rechtsschutz-Versicherung verfügt.

Neue Zusammenarbeit mit SmileDirect

Der aus der Werbung bekannte Direktversicherer SmileDirect ist nun auch Partner von UFS.
Motorfahrzeug-Versicherungen bietet SmileDirect zu sehr attraktiven Prämien an. Falls wir für Sie ein Angebot rechnen dürfen, kommen Sie bitte auf uns zu.

BVG-Neuerungen bei Kündigung von Mitarbeitenden nach Vollendung des 58. Altersjahres

Seit dem 1. Januar 2021 ist ein neuer BVG-Artikel (Art. 47a BVG) in Kraft. Dies ermöglicht es über 58-jährigen Arbeitnehmern bei der bisherigen Vorsorgeeinrichtung zu verbleiben, wenn das Arbeitsverhältnis seitens des Arbeitgebers aufgelöst wurde. Es wird dem Arbeitnehmer freigestellt, ob er nur die Risikoleistungen oder auch die Sparleistungen auf eigene Kosten weiterführen möchte. Für weitere Auskünfte oder im konkreten Fall stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Cyber-Security-Check

Der Cyber-Versicherungsmarkt entwickelt sich rasant. Beinahe im Monatsrhythmus kommen neue oder neu entwickelte Angebote auf den Markt. Die AXA stellt aktuell einen Cyber-Security-Check zur Verfügung. Dabei wird einerseits Ihre Homepage auf Schwachstellen überprüft und andererseits mittels Fragen mögliche Mängel erörtert. Wenn Sie von diesem kostenlosen Angebot profitieren möchten, kommen Sie bitte auf uns zu. Gerne mailen wir Ihnen den Link.
Der Check dauert lediglich ein paar Minuten.

Anpassung der Grenzbeträge 2021

Per 1. Januar 2021 wurden die Grenzbeträge den aktuellen Preis- und Lohnentwicklungen angepasst. Diese werden vom Bundesrat alle zwei Jahre neu bewertet und festgelegt. Durch die Anpassung erhöht sich die minimale und maximale AHV/IV-Rente. Aufgrund dessen hat dies auch Auswirkung auf die 2. und 3. Säule.

Prüfen Sie Ihren persönlichen Vorsorgeausweis auf Anpassungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü